Johanneskirche in Ebermannsdorf
Spendenkonto: Kto.: 5040 428 000 BLZ:  760 696 11 Raiffeisenbank Unteres Vilstal Verwendungszweck “Altarbild”
Informationen zu Bild
Weitere Fragen zum Altarbild oder zu der Patenschaft können Sie jederzeit an uns richten. Email: altarbild@hofmarck.de
Der Maler Johann Adam Müller wurde wahrscheinlich um 1695 in Erding geboren und starb am 18. April 1738. Er wurde 1718 in die Münchner Malerzunft aufgenommen und arbeitete ab 1720 in der Werkstatt der Gebrüder Asam. Zwischen 1722 und 1724 schuf Johann Adam Müller in unserem Raum z.B. die gesamten Fresken in der Jesuitenkirche St. Georg in Amberg und mehrere Altarbilder für Amberger Kirchen. Müller galt als geschickter Freskierer und hat so manches Mal den Gebrüdern Asam aus terminlichen Engpässen mit deren Auftraggebern herausgeholfen. Für die Johanneskirche stellte er das Hochaltargemälde und die beiden Altarblätter für die Seitenaltäre her. In der Oberpfalz arbeitete er auf eigene Rechnung. Weitere Informationen zur Johanneskirche finden Sie hier.
“Jesu Taufe im Jordan” von Johann Adam Müller, zwischen 1723 und 1724
Klicken Sie auf das Bild zur Vergrößerung.
www.altarbild-johanneskirche.de
Bilder: G.Birner, Text: Historischer Verein, C.Schormüller, Webdesign: K.Scheibel